Suche - Schlagwörter
Suche - Kategorien
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds

Gruppe von MenschenDurch § 16 Abs. 4 WEG wird es der Wohnungseigentümergemeinschaft ermöglicht, Beschlüsse zu abweichenden Kostenverteilung bei u.a. Instandhaltungen und Instandsetzungen zu treffen. § 16 Abs. 4 WEG schafft, so finden wir, nicht wirklich Klarheit und sorgt für so manch böses Blut in den Eigentümerversammlungen. War es früher eine Selbstverständlichkeit, die Balkonsanierung oder die maroden Fenster des Miteigentümers aus der Instandhaltungsrücklage zu bezahlen, erhebt heute in fast jeder Eigentümerversammlung ein Miteigentümer die Stimme und trägt in besorgter Tonlage vor, doch einmal über die Kostenverteilung zu sprechen. Denn, so erläutert er, der Nachbar würde ja schließlich am meisten von der Maßnahme profitieren, da ist es nur gerecht, wenn er auch den Löwenanteil der Instandhaltungskosten trägt.

 

Anbauten, Umbauten sowie nicht erforderlichen Eingriffe in Aussehen und Substanz des Gebäudes stellen eine bauliche Veränderung dar. Als Instandsetzung wird allgemein die erneute Herstellung eines nicht mehr ordnungsgemäßen Zustands bezeichnet. Neben dem Begriff der reinen Instandsetzung wurde in der Rechtsprechung mittlerweile noch der Begriff der „modernisierenden Instandsetzung“ geschaffen.

Großes Bürogebäude mit dem Logo der SparkasseEine allgemeine Angabe darüber, welche Betrag pro m² / Jahr angemessen ist, ist nicht möglich. Dies kann nur auf Grund aller Umstände des Einzelfalls entschieden werden.

Möglichkeiten der Rücklagenberechnung

Ein altes Haus, für das noch keine ausreichende Rücklage besteht, wird die Ansammlung einer größeren Summe erfordern, da hier mit einem erhöhten Reparaturbedarf zu rechnen ist.

 

| Instandhaltungen in der WEG

| Eigentümerversammlung

© 2018 Marsch Handelsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt)
Cookies erleichtern die Bereitstellung der auf Webseiten angebotenen Dienste. Um den vollen Funktionsumfang einer Webseite zu nutzen sind Cookies oft zwingend notwendig.
Weitere Informationen Ok Ablehnen