JBusinessDirectory Business Search
Suche - Schlagwörter
Suche - Kategorien
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds

Wiederholungsversammlung & Eventualversammlung

Gemäß § 25 Abs. 3 WEG müssen zur Beschlussfähigkeit der Eigentümerversammlung mehr als die Hälfte der Miteigentumsanteile, berechnet nach der im Grundbuch eingetragenen Größe der Anteile vertreten sein. Ist dies nicht der Fall ist die Eigentümerversammlung beschlussunfähig und muss wiederholt werden.

Als Wiederholungsversammlung wird also die vom WEG-Verwalter im Fall der Beschlussunfähigkeit einer Eigentümerversammlung einzuberufende neue Eigentümerversammlung bezeichnet, die in jedem Fall beschlussfähig ist (§ 25 Abs. 4 WEG). Hierdurch wird verhindert, dass die gesetzlich vorgeschriebene Eigentümerversammlung durch Desinteresse oder Blockadepolitik verhindert wird.

 

 

In der Einladung zur Wiederholungsversammlung ist darauf hinzuweisen, dass diese ohne Rücksicht auf die Höhe der vertretenen Anteile beschlussfähig ist. Die Einladung kann erst erfolgen, wenn die Beschlussunfähigkeit der ersten Eigentümerversammlung festgestellt wurde. Davon zu unterscheiden ist die sogenannte Eventualeinberufung oder Ersatzversammlung, siehe unten.

So laden Sie zur korrekten Wiederholungsversammlung ein:

  1. Wurde die Beschlussunfähigkeit vom Vorsitzenden der Eigentümerversammlung festgestellt, sind die anwesenden Eigentümer und Eigentümerinnen zu verabschieden.
  2. In den Folgetagen ist von der Hausverwaltung zu einer erneuten Eigentümerversammlung mit gleicher Tagesordnung in einem separaten Einladungsschreiben einzuladen.
  3. In diesem Schreiben muss darauf hingewiesen werden, dass die Wiederholungsversammlung unabhängig von der Anzahl der in der Versammlung vertretenen Miteigentumsanteile beschlussfähig ist.

Die Eventualeinberufung

Die Eventualeinberufung ist die vorsorgliche Einberufung einer zweiten Versammlung zeitlich unmittelbar an die beschlussunfähige Erstversammlung, die direkt zusammen mit der Ersteinladung erfolgt. Sie ist nur zulässig, wenn sie durch Vereinbarung in der Gemeinschaftsordnung ausdrücklich vorgesehen ist.

 


Checkliste zum Kauf einer Eigentumswohnung

pdf ausfuellen| 4,50 Euro inkl. MwSt.

Mit diesem praktischen PDF-Formular prüfen Sie Punkt für Punkt, ob alle entscheidungsrelevanten Unterlagen zum Kauf Ihrer Eigentumswohnung vorliegen und erkennen eventuelle Schwachpunkte des Objektes.


 

Beispiel für eine Vereinbarung zu einer Eventualeinberufung in einer Gemeinschaftsordnung

„... Ist die Versammlung hiernach nicht beschlussfähig, so hat der Verwalter eine zweite Versammlung mit gleichem Gegenstand einzuberufen. Diese ist unbedingt beschlussfähig; hierauf ist in der Einladung besonders hinzuweisen. Die Ersatzversammlung kann am selben Tage, dreißig Minuten nach der zuerst anberaumten, stattfinden und sie kann mit der ersten Einladung verbunden werden. Hierauf hat der Verwalter bei der Einladung besonders hinzuweisen.“

| Neu auf der Seite

| Eigentümerversammlung

© 2018 Marsch Handelsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt)
Cookies erleichtern die Bereitstellung der auf Webseiten angebotenen Dienste. Um den vollen Funktionsumfang einer Webseite zu nutzen sind Cookies oft zwingend notwendig.
Weitere Informationen Ok Ablehnen