Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

hausverwaltung paragrafenzeichenDas Bundesministerium der Wirtschaft befindet sich auf der Zielgeraden. Nachdem das Kabinett die neuen Berufszulassungsregelungen für Immobilienmakler und Wohnungseigentumsverwalter am 31.08.2016 beschlossen hat, wartet die Immobilienbranche nun auf die Verkündung und das Inkrafttreten.

Das ändert sich für die Wohnungseigentumsverwaltung

Die einfache Gewerbeanmeldung für 30 Euro genügt nicht mehr, der Wohnungseigentumsverwalter wurde nach § 34c der Gewerbeordnung verschoben, die Tätigkeit ist somit erlaubnispflichtig und das bedeutet: Voraussetzung für die Erteilung der gewerberechtlichen Erlaubnis zur Beraufsausübung des Wohnungseigentumsverwalter ist neben dem Vorliegen der erforderlichen Zuverlässigkeit und geordneter Vermögensverhältnisse, der Nachweis der Sachkunde sowie darüber hinaus eine Berufshaftpflichtversicherung.

Die Beantragung des Gewerbes nach § 34c der Gewerbeordnung ist für alle bestehenden und neu hinzu kommenden Wohnungseigentumsverwaltungen verpflichtend. Für schon länger am Markt tätige Unternehmen, genau sechs Jahre zurück gerechnet ab Verkündung des Gesetzes, entfällt jedoch der Nachweis der Sachkunde.

Eine Eigentümerin prüft das Honorar der HausverwaltungEs ist mittlerweile gängige Praxis, die Verwaltervergütung der Eigentümergemeinschaft gleichmäßig auf die Einheiten zu verteilen, sodass jedes Sondereigentum oder Teileigentum mit dem gleichen Honorarsatz belastet wird. Dem zu Grunde liegt die Annahme, dass der Verwaltungsaufwand unabhängig von der Größe der Miteigentumsanteile für jede Einheit identisch ist. Aber, was gängige Praxis ist, ist noch lange nicht rechtens.

Hausverwaltung klingelt an der WohnungstürGrundsätzlich verwaltet der WEG-Verwalter das gemeinschaftliche Eigentum der Eigentümergemeinschaft. Die Behebung von Schäden innerhalb des Sondereigentums, z.B. die Reparatur einer defekten Gasetagenheizung oder die Nebenkostenabrechnung für den Mieter einer vermieteten Eigentumswohnung sind Aufgaben der jeweiligen Eigentümer - der Hausverwalter ist hierfür von Gesetzes wegen nicht zuständig.

 

| Der WEG-Verwalter

loading...

Werbung

formblitz logo

Der neue Standardmietvertrag für Mietwohnungen ist da. Inklusive neuer Schönheitsreparaturklausel und BGH-Entscheidung zum rechtzeitigen Eingang der Mietzahlung.

downloaden, ausfüllen, fertig!
www.formblitz.de/Mietvertrag

          Startseite         

Arbeitshilfen und Musterschreiben für Wohnungseigentümer

Zum Seitenanfang